Springe direkt zu: Inhaltsbereich Marken Service-Funktionen Hauptnavigation


Hauptnavigation


Inhalt

Auszubildende als

 

 

Chemikant/-in

Mit Spaß und Interesse an Chemie und Prozesstechnik

 

 

 

Das bringen Sie mit:

Gute Mittlere Reife mit entsprechenden schulischen Leistungen in den Fächern Mathematik, Chemie und Deutsch sowie die Bereitschaft zur Arbeit im Team.

Wenn nun noch Lernbereitschaft und Engagement hinzukommen, würden wir uns freuen, Sie kennen zu lernen.

Das bieten wir:

Sie lernen die Betriebsabläufe eines erfolgreichen mittelständischen Unternehmens kennen und können dabei Erfahrungen in einem spannenden Arbeitsumfeld sammeln. Wir bieten Ihnen eine praxisnahe Ausbildung mit Betreuung durch engagierte Ausbilder. Die Ausbildungsdauer beträgt bis zu 3,5 Jahre.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung. Bei Interesse schicken Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:

 

 

fit GmbH ∙ Personalabteilung ∙ Am Werk 9 ∙ 02788 Zittau

bewerbung@fit.de

03 58 43 / 26 31 17

 

 

 

 

 

 

Informationen über den Ausbildungsberuf

 

1. Arbeitsgebiet:

Chemikanten / Chemikantinnen steuern und überwachen die Produktionsanlagen in der chemischen Industrie. Sie verhindern Störungen schon im Ansatz oder beheben diese umgehend. Die Ausbildung umfasst chemische und physikalische Grundlagen und mikrobiologische Arbeitstechniken. Die dazu benutzten Maschinen werden von Chemikanten / Chemikantinnen selbständig gewartet.

 

2. Branchen/Betriebe:

Unternehmen der chemischen Industrie.

 

3. Berufliche Fähigkeiten:

 

 

Chemikanten / Chemikantinnen

  • überprüfen und warten Apparaturen,
  • führen Kontrollgänge im Betrieb durch,
  • füllen Chemikalien in Kessel und andere Apparaturen,
  • kontrollieren Messwerte wie Druck, Temperatur, Durchfluss und andere physikalische Größen,
  • führen Protokollbücher über den Produktionsverlauf,
  • entnehmen Proben zur Überprüfung der Produktqualität,
  • führen verfahrenstechnische Methoden wie heizen, kühlen, filtrieren, zerkleinern, trocknen, destillieren und kristallisieren durch,
  • starten und überwachen kontinuierlich betriebene Produktionsanlagen (z.B. mit Hilfe von Computern).

 

 4. Ausbildungsschwerpunkte:

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Betriebliche Maßnahmen zum verantwortlichen Handeln (Responsible Care)
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Anlagensicherheit
  • Umweltschutz
  • Einsetzen von Energieträgern
  • Umgehen mit Arbeitsgeräten und –mitteln einschließlich Pflege und Wartung
  • Qualitätsmanagement, Kundenorientierung
  • Kostenorientiertes Handeln
  • Arbeitsorganisation und Kommunikation
  • Planen und Steuern von Prozess-, Betriebs- und Arbeitsabläufen
  • Arbeiten im Team
  • Informationsbeschaffung, Dokumentation
  • Kommunikations- und Informationssysteme
  • Umgehen mit Arbeitsstoffen und Bestimmen von Stoffkonstanten
  • Verfahrenstechnische Grundoperationen
  • Installationstechnische Arbeiten
  • Instandhalten von Fördermitteln
  • Messtechnik
  • Betreiben von Produktionsanlagen
  • Thermische und mechanische Verfahrenstechnik
  • Instandhaltung von Produktionseinrichtungen
  • Steuer- und Regelungstechnik
  • Optimieren von Produktionsabläufen

 

Es sind vier Wahlqualifikationseinheiten aus der Auswahlliste zu wählen, wobei mindestens eine Wahlqualifikationseinheiten aus den ersten 8 Punkten zu sein hat.

 

 

Die Auswahlliste umfasst folgende Wahlqualifikationseinheiten:

  • Produktionsverfahren
  • Verarbeitungstechnik
  • Vereinigen von Stoffen
  • Trocknen
  • Zerkleinern
  • Extrahieren
  • Klassieren und Sortieren
  • Entstauben
  • Pneumatik und Hydraulik
  • Rohrsystemtechnik
  • Elektrotechnik
  • Automatisierungstechnik
  • Umwelttechnik
  • Labortechnik
  • Qualitätsmanagement
  • Logistik, Transport und Lagerung
  • Kälte- und Tieftemperaturtechnik
  • Anwenden produktionsbezogener mikrobiologischer Arbeitstechniken
  • Internationale Kompetenz

 

5. Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

 

 

Quelle: http://www.ihk-berlin.de/aus_und_weiterbildung/Ausbildung/Ausbildungsberufe_von_A_bis_Z/810898/Chemiekant.html, 19.01.11

 

 

 

 

Berufsschule für Chemikant/-in: BSZ Radebeul

http://www.bsz-radebeul.de/index.php/berufsschule-bs/bs-chemie-physik-biologie-bs-cpb

 

Verbundpartner für Chemikant und Chemielaborant: Sächsische Bildungsgesellschaft für Umweltschutz und Chemieberufe Dresden mbH

http://www.sbg-dresden.de/


Inhalt Randspalte

Über uns

Jeden Tag geben wir unser Bestes für unsere Kunden und die Umwelt.

Fakten & Zahlen

Fleiß und Innovation zahlen sich aus.

Geschichte

Modern, innovativ und kreativ.