Springe direkt zu: Inhaltsbereich Marken Service-Funktionen Hauptnavigation


Hauptnavigation


Inhalt

fit-Geschäftsführer ist Unternehmer des Jahres

 

Dr. Wolfgang Groß, Geschäftsführer der fit GmbH, ist der „Unternehmer des Jahres 2011“. Der Preis ist Bestätigung einer starken unternehmerischen Leistung – besonders im Flutjahr 2010. Zugleich ist er Anerkennung für die zahlreichen Innovationen, die die Marken des Unternehmens nach vorn gebracht haben.

 

Zittau, 18.04.2011 – Sichtlich gerührt nahm Dr. Groß den Preis als „Unternehmer des Jahres 2011“ entgegen: „Mit solch einer Überraschung habe ich wirklich nicht gerechnet.“, sagte Dr. Groß bei der Unternehmerpreisgala in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden. In seiner Dankesrede lobte er die starke Leistung der Mitarbeiter, die fit über all die Jahre mit nach vorn gebracht haben. Das verheerende Hochwasser im letzten Jahr war eine ganz schwere Probe, die die Firma auch durch einen hervorragenden Teamgeist bestanden hat. Von vielen Seiten hatte die fit GmbH in dieser schweren Zeit herausragende Unterstützung erhalten - angefangen bei Lieferanten von Roh- und Packstoffen bis hin zu Handelsketten, wie zum Beispiel Schlecker. Nur so konnte die Produktion wieder rasch wieder zum Laufen gebracht werden.

 

In der Laudatio wird die Leistung von Dr. Wolfgang Groß auf den Punkt gebracht: „Von Anfang an hat Wolfgang Groß die Stärken eines Mittelständlers geschickt ausgenutzt.“ Hierzu zählen besonders Innovationsfreude und ein hohes Tempo bei der Einführung neuer Produkte. Das Unternehmen hat sich eine feste Position im gesamtdeutschen Markt erarbeitet - unter anderem durch die Übernahme westdeutscher Traditionsmarken wie Rei, Rei in der Tube, Sanso, Sunil und Kuschelweich.

 

Die mit der Auszeichnung überreichte Bronzeskulptur „Die Träumende" wird einen Ehrenplatz in der fit GmbH erhalten. Der Unternehmerpreis wurde zum sechsten Mal von der Sächsischen Zeitung mit Unterstützung der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen, der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-gesellschaft PWC und der Sachsen Bank vergeben.

 

Bildmaterial finden Sie hier im Bereich Presseinfos.

Hintergründe / weiterführende Informationen: Sächsische Zeitung, 27.03.2011.

Hintergrund

 

Die fit GmbH ist mit ihrem Produkt fit Spülmittel Marktführer der Handgeschirrspülmittel in Ostdeutschland. Im Laufe ihrer über 55jährigen Historie hat sich die fit GmbH vom Handspülmittelanbieter zum Hersteller für Maschinengeschirrspülmittel, Haushaltsreiniger, Waschmittel und seit kurzem auch Weichspüler entwickelt. Das aktuelle Sortiment umfasst über 100 Artikel. Aufsehen erregte die fit GmbH im Jahr 2000 durch den Kauf der westdeutschen Marken Rei, Rei in der Tube und Sanso. Im Jahr 2009 wurde dieser erfolgreiche Kurs mit der Übernahme der Marken Kuschelweich und Sunil Großgebinde fortgesetzt. Seit Juni 2010 gehören auch die Sunil Kleingebinde und damit die gesamte Marke Sunil zur fit GmbH.

Die fit GmbH zählt durch moderne Labors und hochqualifizierte Mitarbeiter zu den Innovationsführern in ihrem Segment. Durch Investitionen in Höhe von über 89 Millionen Euro in den Um- und Ausbau des Werkes und der Produktionsanlagen gehört das Unternehmen heute zu den europaweit modernsten der Branche. Im Jahr 2010 realisierte das Unternehmen einen Jahresumsatz von 58 Millionen Euro. Aktuell beschäftigt die fit GmbH 165 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist Mitglied in der Umweltallianz Sachsen und bekennt sich so zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit.


Inhalt Randspalte

Presseinfos

Alles, was Sie über uns wissen müssen - zum Herunterladen.

Presseverteiler

Melden Sie sich jetzt für unseren Presseverteiler an.