Springe direkt zu: Inhaltsbereich Marken Service-Funktionen Hauptnavigation


Hauptnavigation


Inhalt

Waschen

Waschmaschinenfeste Wolltextilien sollten Sie bei  30° C im Wollwaschgang waschen. Für empfindliche Stücke empfehlen wir Handwäsche bei maximal 30° C in viel Wasser. Waschen Sie die Wolltextilien ohne Einweichen zügig durch. Nicht rubbeln oder wringen, das schadet den Fasern. Lassen Sie anschließend die Wäsche nicht in der Lauge liegen, sondern spülen Sie die Stücke durch bis das Wasser wieder klar ist. 

Trocknen

Damit Ihre Wollsachen in Form bleiben, sollten Sie das Kleidungsstück in ein Frottierhandtuch einwickeln und das restliche Wasser vorsichtig ausdrücken. Anschließend können Sie das Textil, nachdem Sie es in Form gezogen haben, liegend trocknen lassen. Tipp: Schleudern Sie Ihre Wollsachen kurz an, auch wenn Sie per Hand gewaschen haben.

Bügeln

Wir empfehlen Ihnen, Wollstoffe zu dämpfen. Legen Sie dazu das Kleidungsstück in Form und bedecken Sie es mit einem feuchten Tuch, bevor Sie es bügeln.

Waschen

Waschen Sie Leinen immer von links im Schonwaschgang bei 40° C bis 60° C und beladen Sie die Trommel nur leicht. Leinen kann schnell einlaufen, schleudern Sie die Textilien deshalb nur kurz.

Trocknen

Leinen verträgt keine starke Sonneneinstrahlung. Lassen Sie es daher besser im Schatten trocknen. Das Einlaufen der Textilien beim Trocknen können Sie durch ein leichtes Strecken der noch feuchten Stücke verhindern.

Bügeln

Leinen ist von Natur aus sehr robust, das Bügeln unproblematisch. Am einfachsten geht es, wenn Sie den Stoff gut angefeuchtet mit dem Dampfbügeleisen auf Stufe 3 glätten.

Tipp

Reiben Sie mit einem weißen Baumwolltuch vorsichtig über das Kleidungsstück. Färbt sich das Tuch, sollten Sie das Kleidungsstück die ersten Male separat waschen.

Waschen

Auch für bunte Baumwolle sollten Sie ein Wollwaschmittel benutzen. Waschen Sie die Kleidungsstücke bei maximal 60°C. Achten Sie dabei darauf, dass dunkle oder intensive Farben von links und die ersten Male am besten separat behandelt werden. 

Trocknen

Baumwolle ist extrem strapazierfähig. Das gilt allerdings nicht, wenn sie nass ist. Trocknen Sie Baumwolltextilien daher lieber auf der Leine als im Trockner. Ziehen Sie die Wäsche möglichst im feuchten Zustand in Form, um ein Einlaufen zu verhindern.

Bügeln

Baumwollkleidung sieht besonders gut aus, wenn sie richtig gebügelt ist. Bügeln Sie am besten mit dem heißen Eisen von rechts, solange das Gewebe noch feucht ist.

Tipp

Stecken Sie feine Textilien vor der Wäsche zum Schutz in einen Kissenbezug.

Waschen

Waschen Sie waschmaschinenfeste Seidentextilien bei 30° C im Schonwaschgang und empfindliche Seidenteile zügig per Hand bei 20° oder 30°C . Um die Fasern zu schonen, sollten Sie die Stücke dabei nicht rubbeln oder wringen. 

Trocknen

Stecken Sie Seide auf keinen Fall in den Wäschetrockner.  Am besten ist es, wenn Sie das Kleidungsstück in ein Frottiertuch einwickeln und sanft das Restwasser ausdrücken, bevor Sie es in Form bringen und liegend trocknen lassen.

Bügeln

Seide knittert von Natur aus kaum. Wenn Sie die Seide vollkommen knitterfrei wollen, bügeln Sie das Kleidungsstück auf niedrigster Stufe auf. Am besten legen Sie ein feuchtes Tuch darüber.

Tipp

Sie brauchen Ihre Seidentextilien nicht bügeln, wenn Sie leicht geknitterte Stücke in der feuchten Badezimmerluft aufhängen und dort trocknen lassen.

Waschen

Waschen Sie Viskoseartikel immer im Schonwaschgang bis maximal 60°C. Beladen Sie die Maschine bitte nur bis zur Hälfte und verwenden Sie ein schonendes Feinwaschmittel.

Trocknen

Hängen Sie die feuchten Kleidungsstücke auf und ziehen Sie sie vorsichtig zurecht. Sie können Kleidung aus Viskose auch kurz anschleudern. Auf keinen Fall sollten Sie Textilien aus Viskose in den Wäschetrockner tun.

Bügeln

Viskose sollten Sie nur im feuchten Zustand und bei niedrigen Temperaturen bügeln.

Tipp

Waschen Sie Viskose immer separat von Jeans und anderen Kleidungsstücken mit Reißverschluss, um eine Beschädigung des empfindlichen Gewebes zu vermeiden.

Waschen

Alle synthetischen Stoffe sind extrem wärmeempfindlich. Waschen Sie diese deswegen nie bei Temperaturen über 40°C. Wir empfehlen Ihnen für Synthetics Handwäsche bei niedrigeren Temperaturen.

Trocknen

Chemiefasern sind extrem wärmeempfindlich. Trocknen Sie die Kleidungsstücke daher auf der Leine oder auf dem Bügel, aber niemals im Wäschetrockner.

Bügeln

Beim Bügeln sollten Sie sich an die Pflegehinweise auf dem Etikett halten und die Wäschestücke unbedingt von links bügeln.

Tipp

Benutzen Sie auf keinen Fall Aceton zur Fleckentfernung, das kann die Fasern zerstören.

Waschen

Beide Gewebe können Sie im Schonwaschgang bei 40°C oder von Hand waschen. Es ist wichtig, dass Sie das Kleidungsstück anschließend mehrmals mit klarem Wasser ausspülen.

Trocknen

Trocknergeeignete Textilien können Sie bei maximal 50°C in den Trockner geben. Die anderen Stücke sollten Sie tropfnass aufhängen. 

Bügeln

Falls erforderlich, können Sie die Textilien bei niedriger Temperatur leicht überbügeln.

Tipp

Um die Atmungsaktivität nicht einzuschränken, sollten Sie für Microfasern und Membrantextilien keinen Weichspüler verwenden.


Inhalt Randspalte

Dr. Groß über:

Sanso Pulver & Sanso flüssig.

Waschsymbole

Länger Freude an Ihrer Wäsche. Beachten Sie die Pflegehinweise.

Fleckenlexikon

Wischen Sie Flecken eins aus. Nützliche Tipps und Tricks.

Inhaltsstoffe-Lexikon

Wir haben das Rezept für Sauberkeit.

Kontakt

Haben Sie Fragen oder Anregungen?