Auszeichnung für das Lebenswerk von Dr. Wolfgang Groß

Der Inhaber und Geschäftsführer der fit GmbH, Dr. Wolfgang Groß, wurde am Wochenende beim Großen Preis des Mittelstands für sein Lebenswerk geehrt. Er erhielt diese größtmögliche Auszeichnung beim Bundesball der Oskar Patzelt Stiftung in Dresden.

Zittau, 01.11.2021 - Schon mehrmals wurde die fit GmbH beim Großen Preis des Mittelstands ausgezeichnet. Zuletzt 2018 mit der „Premier Ehrenplakette“. In diesem Jahr ging es an erster Stelle nicht um das Unternehmen, sondern um den Inhaber und Geschäftsführer dahinter:
Dr. Wolfgang Groß erhielt den Großen Preis des Mittelstands für sein beachtliches Lebenswerk. Die Auszeichnung wird von der „Oskar Patzelt Stiftung“ vergeben, die für ihr Wirken bereits zwei Bundesverdienstkreuze erhalten hat.

Die sehr emotionale Preisverleihung wurde mit einem Film von der ersten Auszeichnung von vor über 20 Jahren unterlegt. Damals hatte die fit GmbH mit Rei und Sanso zwar schon die ersten „Westmarken“ übernommen, aber es war noch nicht abzusehen, welch erfolgreicher Weg noch zu gehen sein sollte. Im Jahr 2020 erreichte die fit mit 206 Mio. € Bruttoumsatz den Spitzenwert der Firmengeschichte. Angefangen hatte Dr. Groß im Jahr 1993 mit 8 Mio. € Jahresumsatz.

Neben dem wirtschaftlichen Erfolg war für die Juroren auch das gesellschaftliche Engagement ausschlaggebend. Beispielsweise die Unterstützung von Vereinen und Vorhaben in der Heimatregion. Ob Feuerwehr, Faustballmeisterschaften in Hirschfelde, den Zittauer Leichtathletikverein oder die Rettung der Krokuswiese in Zittau: Die fit hat neben ihrem eigenen Erfolg auch die Verantwortung für das Umfeld im Blick.

„Dieser Preis ist eine Riesenauszeichnung. Ich bin extrem stolz und dankbar zugleich. Dankbar im Leben die Chance bekommen zu haben, meine eigene Firma so groß zu machen. Und auch dankbar für mein Team, das hinter dem Erfolg der Firma steht.“, so Dr. Wolfgang Groß, Gründer und Geschäftsführer der fit GmbH.

 

Über die fit GmbH:
Das Unternehmen fit GmbH hat sich seit 1993 vom Handspülmittelanbieter zum Hersteller für Maschinengeschirrspülmittel, Haushaltsreiniger, Waschmittel, Weichspüler und auch Kosmetikprodukte entwickelt. Das aktuelle Sortiment umfasst über 300 Artikel. Aufsehen erregte die fit GmbH im Jahr 2000 durch den Kauf der westdeutschen Marken Rei, Rei in der Tube und Sanso. Im Jahr 2009 wurde dieser erfolgreiche Kurs mit der Übernahme der Marken Kuschelweich und Sunil fortgesetzt. Im Jahr 2015 übernahm die fit GmbH die bekannte Marke GARD und stieg damit in das neue Segment Haarpflege ein. Seit 2016 gehört auch die Kosmetikmarke fenjal zum Markenportfolio.

Die fit GmbH zählt durch moderne Labors und hochqualifizierte Mitarbeiter zu den Innovationsführern in ihrem Segment. Durch Investitionen in Höhe von über 194 Millionen Euro in den Um- und Ausbau des Werkes und der Produktionsanlagen gehört das Unternehmen heute zu den europaweit modernsten der Branche. Im Jahr 2020 realisierte das Unternehmen einen Jahresbruttoumsatz von 206 Millionen Euro und verkaufte 98 Mio. Packungen seiner Produkte. Jeder dritte deutsche Haushalt kauft mindestens einmal im Jahr ein Produkt der fit GmbH. Aktuell beschäftigt die fit GmbH knapp 270 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist Mitglied in der Umweltallianz Sachsen sowie im Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerk Oberlausitz und bekennt sich so zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Die fit GmbH hat ein vom TÜV zertifiziertes, integriertes Qualitäts-, Umwelt- und Energiemanagementsystem (ISO 9001, ISO 14001, ISO 50001).

Kontakt

Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Mehr

Presseverteiler

Melden Sie sich jetzt für unseren Presseverteiler an.
Mehr